Nicht auf den verlockenden Namen der Vollgeld-Initiative hereinfallen

News >>

Die Schweiz braucht ein stabiles Geldsystem, um den Zahlungsverkehr und die Kreditvergabe zu gewährleisten. Unser Land ist international für Stabilität, Berechenbarkeit und für sein funktionierendes Geldsystem bekannt und gilt international als „Fels in der Brandung“. In Zeiten von Währungsunsicherheiten flüchtet das Kapital nicht umsonst oft in den Schweizer Franken und vertraut damit unserem Finanzsystem. Nun soll aber die Schweiz als Versuchskaninchen für ein geldpolitisches Hochrisiko-Experiment namens «Vollgeld-Initiative» herhalten. Die Treiber dieser Initiative wollen das gesamte Risiko auf die Schultern der Nationalbank verlagern und somit ein weltweit einmaliges Klumpenrisiko schaffen, welches der Schweizer Volkswirtschaft einen noch nie dagewesenen Schaden zufügen würde. Zudem muss man wissen, dass die treibenden Kräfte grösstenteils im Ausland domiziliert sind. Offensichtlich haben diese sich die Schweiz als Testland ausgesucht, um eine ideologisch eingefärbte These zu testen. Denn bis heute hat keine moderne Volkswirtschaft ein solches System je getestet. Zu Recht will sich keine andere Volkswirtschaft freiwillig auf ein solches Hochrisiko-Experiment einlassen. Im Interesse unseres Landes und der Schweizer Arbeitsplätze ist die Vollgeld-Initiative klar abzulehnen.  Ich stimme mit NEIN und bitte Sie im Interesse einer stabilen und prosperierenden Schweiz, das selbe zu tun.

René Bodmer, Unterlunkhofen
Präsident SVP Bezirk Bremgarten
Grossrat Kanton Aargau

Zurück